PARTNERSHIPS AND RESULTS IN COMENIUS, LEONARDO DA VINCI AND GRUNDTVIG
National Agencies

2010-1-DE3-COM06-10704

New European Challenges in Life Sciences: "The Game of Proteins"

Comenius multilateral partnerships

PARTNERS
  • Germany
  • Croatia
  • Latvia
  • Lithuania
  • Spain
  • Slovakia
  • Czech Republic
  • Austria
  • Germany
  • France
  •  

    ORGANIZATION Coordinator

    Niels-Stensen-Gymnasium

    TYPE OF ORGANIZATION

    General secondary school

    ADDRESS

    Barlachstraße 16 – Hamburg

    CONTACT PERSON

    Horst Rupprecht

    New European Challenges in Life Sciences: "The Game of Proteins"

    Mit der Entschlüsselung des humanen Genoms im April 2003 begann ein neues Zeitalter in der Biologie, die Forschung über das Zusammenspiel der Genprodukte, der Proteine. Die Forschung auf diesem innovativen Teilgebiet der Molekularbiologie wird Proteomik genannt. Global betrachtet existieren auf dem Gebiet der Proteomik mittlerweile zwei Forschungs-cluster, einer in Europa, und ein weiterer, weltweit führender, in den USA. Die Forschungs-ergebnisse der Proteomik versprechen wesentliche Fortschritte in der Therapie von Geißeln der Menschheit wie Krebs und Herz-Kreislauferkrank-ungen. Ziel des Projekts war es gemeinsam mit den Partnerschulen handlungsorientierte Unterrichts-module auf dem Gebiet der Proteomik zu erarbeiten. Diese Module wurden in Theorie und Praxis an den Partnerschulen vorbereitet und schließlich in kleinen internationalen Arbeits-gruppen beim gemeinsamen experimentellen Arbeiten während der Projekttreffen auf ihre Praktikabilität evaluiert. Nach ihrer Evaluation wurden diese Module, didaktisch optimiert, in den Unterricht an den Partnerschulen integriert. Als Produkte der Evaluation resultierten multimediale Handreichungsmaterialien in Form von CDs und DVDs. Sie enthalten die Versuchsprotokolle, die videodigitalisierten experimentellen Arbeitsschritte sowie Hintergrundinformationen zu den einfachen praktischen Versuchen auf dem Gebiet der Proteomik in englischer Sprache. Diese Handreichungsmaterialien wurden in den Partnerländern zum Beispiel in der Lehrer-fortbildung oder in Mentoring-Veranstaltungen mit Gastschulklassen und damit über die Partnerschulen hinaus multipliziert. Dabei kamen die im Projekt zu Mentoren ausgebildeten Schüler als Multiplikatoren zum Einsatz. Ein weiteres Ziel dieses Projektes war, Schülerinnen und Schüler der beteiligten Partnerschulen für die Herausforderung auf dem Forschungsgebiet der Proteomik zu begeistern und für einschlägige Studiengänge auf diesem innovativen Teilgebiet der Biologie zu motivieren.

    RESULTS
  • Joint results
  • Germany
  • Germany
  • Austria
  • Czech Republic
  • Slovakia
  • Spain
  • Lithuania
  • Latvia
  • Croatia
  • France
  • Description of the following Results of the Project

    When you click the next results, they can look at the accompanying schedules, which were created during the project.

    LANGUAGE(S)

    German, English

    AUDIENCE(S)

    Pupils, Students, Trainers

    PRODUCT TYPE

    Website

    AVAILABILITY

    Link to

    COPYRIGHT

    Yes